Lamellar

Die hier dokumentierte Lamellen-Rüstung ist aus Lamellen/Plättchen zusammengesetzt, die nach Funden aus Birka nachgebildet wurden. Der Schnitt ist an Funde angelehnt, aber auch an die Bedürfnisse des heutigen Fechtens angepasst. Insbesondere ist er an zwei Seiten offen, die Funde dagegen sind nur auf der Schildseite offen. Dies Änderung soll ermöglichen, dass verschiedene Personen mit unterschiedlichen Bekleidungsgraden (Gambeson trägt auf) die Rüstung tragen können, ohne dass sie dadurch nicht mehr sitzt.

Die Überlappung der Lamellen verläuft von vorne nach hinten und von unten nach oben, so dass Stiche zur Seite und nach oben abgleiten werden. Im Bezug auf die Überlappung von unten nach oben gibt es unterschiedliche Auffassungen, mir erscheint für einen Fußkämpfer eine Überlappung von oben nach unten sinnvoller und für einen Reiter eine Überlappung von unten nach oben.

Bei den Schnallen habe ich eine sehr schlichte eiserne Form gewählt, dadurch ist die zeitliche Einordnung nicht so spezifisch.

Die Vorderseite besteht aus 171 große Plättchen und 4 kleine.
Die Schultern bestehen jeweils aus 15 große Plättchen und 8 kleine.
Die Rückseite besteht aus 180 große Plättchen und 6 kleine.
Die Gesamtzahl beträgt somit aus 381 große und 26 kleine Plättchen.

Der Oberarm

Lamellar Lamellar

Gewicht: 6725g
Dicke der Plättchen: 1 mm
Breite der Vorderseite: 61 cm
Breite der Rückenseite: 56 cm
Länge des Torso Schutzes: 26,5 cm
Länge der Vorderseite Gesamt: 43 cm
Länge des Rückenseite Gesamt: 52 cm
Länge der Schulter Gesamt: 34 cm
Breite der Schulter: 10,5 cm

Lamellar Lamellar



Lamellar

Lamellar Schulter aussen Lamellar Schulter innen



Lamellar Schnallen Lamellar Riemen



Lamellar Knoten

Birka Lammellen

Visby Lammellen




mittelalter/lamellar02_f.txt · Zuletzt geändert: 2017/04/04 17:55 von falke

Seiten-Werkzeuge